autSocial e.V.: Der Verein

Ein grober Überblick

autSocial e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation für Menschen im Autismus-Spektrum und wurde Anfang 2010 als gemeinnütziger Verein gegründet. Seinerzeit schlossen sich zwei Autismus-Selbsthilfegruppen zusammen.

Heute ist autSocial e.V. ein Zusammenschluss mehrerer Selbsthilfegruppen und -projekte, die eine andere, neue und zutreffendere Sicht auf das Thema Autismus, Menschen im Autismusspektrum und ihre Fähigkeiten entwickeln und verbreiten. Grundlage hierfür stellen u.a. neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, autistische und nicht-autistische Erfahrungen und ein reger Austausch darüber dar. Wichtig ist uns dabei, neben den Erkenntnissen aus der konventionellen Forschung auch Ansätze aus partizipativen Projekten einzubeziehen, in denen autistische Menschen selbst als (Mit-)Forschende aktiv sind. Auch in unserer Selbsthilfe-, Selbstvertretungs- und Aufklärungsarbeit stellen wir die autistische Innenperspektive in den Mittelpunkt.

Unter dem Dach von autSocial e.V.finden u.a. die folgenden Selbsthilfegruppen statt:
* Der Rote Knoten - Das Original
* Der Rote Knoten - Mütter im autistischen Spektrum
* Der Rote Knoten - überregional, international und online
* Autist:innen und Kommunikation
* Autist:innen und Gerechtigkeit

autSocial e.V. bietet den Rahmen für Selbsthilfegruppen, Workshops, Camps, Ausstellungen, Lesungen und Filmveranstaltungen, organisiert Fachtage, besucht Kongresse und ist national und international gut vernetzt.


Unsere Gruppen und Projekte

Zentrale Tätigkeiten von autSocial e.V. sind u.a. die Unterstützung von Selbsthilfegruppen , -projekten und -veranstaltungen.

In die Projekte autWorker und Autistische Fähigkeiten, die jeweils eine eigene Website haben, flossen und fließen sowohl Peer-to-Peer-Erfahrungen und -Erkenntnisse als auch aktuelle Forschungsergebnisse ein. Dabei betreibt der Verein zusammen mit anderen Organisationen, wie Autismus Hamburg, dem Zentrum für Autismuskompetenz, Aspies e.V., dem Hamburger Autismusinstitut, norddeutschen Berufsbildungswerken, der BAG Unterstützte Beschäftigung und anderen, eine "Advocacy"-Tätigkeit, um Autismus aus autistischer Sicht und autistische Fähigkeiten in die gängigen Autismusdiskussionen zu bringen.

Seit autSocial e.V. zum Träger des autWorker Projekts geworden ist, hat er drei Fachtage in Hamburg mitorganisiert, 2015 einen eigenen, 2017 einen zusammen mit Autismus Hamburg und der BAG Unterstützte Beschäftigung. 2016 fand in Hamburg ein weiterer Fachtag statt, der von Autismus Deutschland und dem Projekt Wirtschaft Inklusiv ausgerichtet wurde. In allen drei Fachtagen wurde das Konzept umgesetzt, in erster Linie nicht "klassische" Experten, sondern Experten in eigener Sache zu Wort kommen zu lassen: Menschen, die aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema (Autismus und Arbeit) zu tun haben.

Ein weiterer Fachtag zum Thema "Mädchen und Frauen im Spektrum" fand im Oktober 2021 statt. Diesen haben wir in Zusammenarbeit mit Autismus Hamburg e.V. organisiert und durchgeführt. Über das große Interesse und die positive Resonanz sowohl von Fachkräften als auch von Betroffenen und Angehörigen haben wir uns sehr gefreut.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten. Das geht hier per Klick:

oder als Überweisung an:
Konto autSocial e.V.
IBAN: DE43 4306 0967 2019 3313 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

Bei Interesse, unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen oder mit eigenem Engagement aktiv zu werden, schreiben Sie uns an: kontakt[ätt]autsocial[dot]de